Fahrsicherheitstraining bei der Diedorfer Feuerwehr

 Zehn Mitglieder der Diedorfer Feuerwehr haben an einem Fahrsicherheitstraining für LKW Einsatzfahrzeuge am Standort Diedorf teilgenommen. Durchgeführt wurde das Training durch Fahrevents Schettler auf dem Parkplatz des ortsansässigen Unternehmens KEIM-Farben auf den eigenen Fahrzeugen der Diedorfer Wehr.

Wie so oft, fahren auch in Diedorf die meisten Kameraden nur in der Feuerwehr einen LKW. Trotz zahlreichen Übungs- und Bewegungsfahrten, die jeder Maschinist jedes Jahr absolvieren muss, ist es sehr wichtig weitere Fahrpraxis zu sammeln. Der Markt Diedorf hat es in diesem Jahr ermöglicht, dass zehn Maschinisten im Juli dieses Jahres ein Fahrsicherheitstraining absolvieren konnten – zehn weitere folgen noch im September. Unter Anleitung professioneller Instruktoren haben die Teilnehmer  an einem ganzen Samstag zahlreiche Übungen absolviert. Zu Beginn erfolgte eine theoretische Einleitung unter anderem zu den Themen Fahrposition im LKW und Blaulichtfahrt. Im Anschluss folgten zahlreiche Fahrmanöver wie Bremsübungen, Ausweichübungen, Geschicklichkeitsfahren vor- und rückwärts uvm. Hier wurden den Teilnehmern die Grenzen der einzelnen Fahrzeuge näher gebracht. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, dass jeder Fahrer die Übungen mit jedem Fahrzeug bewältigen kann.

Bei der abschließenden Besprechung waren durchweg alle Teilnehmer begeistert. „Mit einem 16 Tonnen LKW ein Ausweichmanöver oder einen Vollbremsung zu machen ist schon eine besondere Erfahrung“, so Philipp Niegl, Kommandant der Feuerwehr Diedorf. 

Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" am 12.05.2016

Am Donnerstag, den 12.05.2016 haben 14 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Diedorf die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ mit Erfolg abgelegt. Nach nur vier Übungsabenden konnten die Floriansjünger den drei Schiedsrichtern der Kreisbrandinspektion Augsburg ihr Können unter Beweis stellen.

Die Übungsleiter demonstrierten unter strömendem Regen mit ihren sehr gut ausgebildeten Gruppen wie die Ausgangslage „Brand eines Nebengebäudes, keine Menschen und Tiere in Gefahr“ weit unter der vorgegebenen Zeit zu bewältigen war. Neben diesem Einsatzszenario mussten die Teilnehmer weitere Zusatzaufgaben ihrer Stufe entsprechend bewältigen. Darunter waren unter anderem die Aufgaben Demonstration verschiedener Knoten und Stiche, Gerätekunde, Erste Hilfe oder auch die Deutung von Gefahrgutkennzeichen. Neben dem grundsätzlichen Ablauf des Einsatzszenarios profitieren die Kameraden bei den Übungen auch von diesen zusätzlichen Aufgaben. Letzten Endes hielten auch diese Aufgaben die Truppe der Feuerwehr Diedorf nicht vom Bestehen der Prüfung ab.

In der anschließenden Nachbesprechung wurde allen Teilnehmern durch die Vertreter der Kreisbrandinspektion eine hervorragende, routinierte Leistung attestiert. Die anschließende Verleihung der Abzeichen erfolgte in einem feierlichen Rahmen im Gerätehaus der Diedorfer Feuerwehr.  

Übungsplan 2016

Ab sofort steht Euch der Übungsplan 2016 unter Aktive -> Übungsplan zum Download zur Verfügung.

Kalender

Dez
3

3.12.2016 18:00 - 22:00

Unwetterradar

Legetøj og BørnetøjTurtle